Angezeigt: 151 - 160 von 170 ERGEBNISSEN
Rezensionen

Die Kunst, Champagner zu trinken

  von Amelie Nothomb   Zuerst einmal: Diese Rezension bezieht sich auf die Sonderausgabe, die leinengebundene, mit Leseband versehene, im Miniaturformat herausgebrachte Diogenes Deluxe Edition, und allein die Aufmachung verdient schon Applaus, es ist sehr edel gestaltet. In der Ich-Form erzählt die Schriftstellerin Amelie in diesem Roman nicht nur von der hohen Kunst, sich mit Champagner zu betrinken, sondern auch von ihrer Freundschaft mit der …

Rezensionen

Hertzmanns Coffee

  von Vanessa F. Fogel   „Glückliche Familien haben keine Vergangenheit“ – das ist das Motto von Yankele und Dora Hertzmann, einem jüdischem Paar, das den Holocaust überlebt hat, in der Nachkriegszeit ein erfolgreiches Kaffeeimperium aufgebaut haben, und die nach Amerika emigrierten, um sich dort geschäftlich zu vergrössern. Nun sind Dora und Yankele in ihren 80ern, und es ist Zeit, die Firma in die Hände …

Rezensionen

Die Senatorin

  von Rob Lampe   Nina Schmidt will Senatorin in Hamburg werden. Der Wahlkampf geht in die letzte heisse Phase, und Nina  – jung, intelligent. Alleinerziehende Mutter  und politisch hoch motiviert – hat beste Chancen auf den Sieg. Bis ihr eines Tages unverhofft in einer TV-Sendung Sven Mehnert gegenübersitzt, der Mann, der sie vor Jahren als junges Mädchen brutal vergewaltigt hat und der nun ebenfalls …

Rezensionen

LVSTPRINZIP

  von Theresa Lachner Lvstprinzip – ja, mit V, statt mit U! – ist der grösste deutsche Sexblog und das Projekt der Journalistin Theresa Lachner. Wobei ich ehrlich gesagt im Bereich Sexblogging keine grosse Ahnung habe, ich weiss gar nicht, was es sonst so am Markt gibt, den einzigen Blog, den ich jetzt kenne, ist Lvstprinzip.de – und den finde ich gut gemacht, also gleich …

Rezensionen

Proud to be Sensibelchen

  von Maria Anna Schwarzberg   Vom Leben als hochsensibler Mensch Das Thema Hochsensibilität ist in den letzten Jahren mehr und mehr in die Medien gerückt, und ich verfolge das schon eine kleine Weile, und war daher am Thema und am Buch sofort interessiert. Die Autorin ist selbst hochsensibel, und im ersten Kapitel wird sehr gut und anhand des aktuellen Forschungsstand erklärt, was Hochsensibilität bedeuted …

Rezensionen

Dead Lions – Ein Fall für Jackson Lamb

  von Mick Herron   Rasanter Agententhriller der etwas anderen Art Agententhriller lese ich eher selten, aber dieser hier hat mich von der Kurzbeschreibung schon angesprochen, und ich war neugierig. Das Setting: Das zeitgenössische London. Im „Slough House“, einer Niederlassung des MI5 aus dem Regents Park, fristen all diejenigen Agenten ein trostloses Büro-Dasein, die es irgendwann in ihrer Karriere so richtig verbockt haben, und die …

Rezensionen

Vagina

  von Naomi Wolf   Mit ihrem mehr als 400 Seiten starkem Werk „Vagina“ unternimmt die amerikanische Feministin und Schriftstellerin eine kulturhistorische Reise und Analyse der Vagina und der Weiblichkeit. Unterteilt ist dieses Sachbuch in 4 Teile, beginnend mit Teil 1: „Hat die Vagina ein Bewusstsein?“, und was als Titel eher esoterisch angehaucht daher kommt, ist eine anatomische Betrachtung der weiblichen Beckennerven und der Beziehung …

Rezensionen

Wenn ich noch eine glückliche Mami sehe, muss ich kotzen

  von Anna Schatz   Untertitel: Mein Leben mit einem unerfüllten Kinderwunsch. Und genau darum geht es – die Autorin wünscht sich sehnlichst ein Kind, allerdings hat sie nach drei Fehlgeburten die Hoffnung schon fast verloren, und erzählt in diesem Buch ihre Geschichte. Es geht um ihre Trauer, ihre Gefühle, ihre Wut. Nicht nur um die Wut auf den Körper, der einfach keine Kinder austragen …

Rezensionen

Das Geheimnis der Erzählerin

  von Sejal Badani   Die New Yorkerin Jaya ist verzweifelt. Nach der dritten Fehlgeburt verliert sie den Boden unter den Füssen, und an der Trauer droht auch die Ehe mit ihrem Jugendfreund Patrick zu zerbrechen. Nach einem Besuch bei ihren Eltern wird Jaya klar, dass sie ihre eigenen Wurzeln erst einmal finden muss, sich selbst erst einmal finden muss, bevor sie daran gehen kann, …

Rezensionen

Das Goldene Palais

  von Natasha Solomons   Packende Saga einer jüdischen Bankiersfamilie zu Beginn des 20. Jahrhunderts Die Familie Goldbaum hat ihren sagenhaften Reichtum den Bankgeschäften zu verdanken: in jeder europäischen Börsenstadt regiert ein Zweig der Goldbaums über Geld und Finanzierung der Politik. Und man bleibt innerhalb der grossen Familie: „ Die Goldbaum-Männer waren Bankiers, während die Goldbaum-Frauen Goldbaum-Männer heirateten und Goldbaum-Kinder zur Welt brachten“. Im Mittelpunkt …