Angezeigt: 311 - 320 von 324 ERGEBNISSEN
Rezensionen

Vagina

  von Naomi Wolf   Mit ihrem mehr als 400 Seiten starkem Werk „Vagina“ unternimmt die amerikanische Feministin und Schriftstellerin eine kulturhistorische Reise und Analyse der Vagina und der Weiblichkeit. Unterteilt ist dieses Sachbuch in 4 Teile, beginnend mit Teil 1: „Hat die Vagina ein Bewusstsein?“, und was als Titel eher esoterisch angehaucht daher kommt, ist eine anatomische Betrachtung der weiblichen Beckennerven und der Beziehung …

Rezensionen

Wenn ich noch eine glückliche Mami sehe, muss ich kotzen

  von Anna Schatz   Untertitel: Mein Leben mit einem unerfüllten Kinderwunsch. Und genau darum geht es – die Autorin wünscht sich sehnlichst ein Kind, allerdings hat sie nach drei Fehlgeburten die Hoffnung schon fast verloren, und erzählt in diesem Buch ihre Geschichte. Es geht um ihre Trauer, ihre Gefühle, ihre Wut. Nicht nur um die Wut auf den Körper, der einfach keine Kinder austragen …

Rezensionen

Das Geheimnis der Erzählerin

  von Sejal Badani   Die New Yorkerin Jaya ist verzweifelt. Nach der dritten Fehlgeburt verliert sie den Boden unter den Füssen, und an der Trauer droht auch die Ehe mit ihrem Jugendfreund Patrick zu zerbrechen. Nach einem Besuch bei ihren Eltern wird Jaya klar, dass sie ihre eigenen Wurzeln erst einmal finden muss, sich selbst erst einmal finden muss, bevor sie daran gehen kann, …

Rezensionen

Das Goldene Palais

  von Natasha Solomons   Packende Saga einer jüdischen Bankiersfamilie zu Beginn des 20. Jahrhunderts Die Familie Goldbaum hat ihren sagenhaften Reichtum den Bankgeschäften zu verdanken: in jeder europäischen Börsenstadt regiert ein Zweig der Goldbaums über Geld und Finanzierung der Politik. Und man bleibt innerhalb der grossen Familie: „ Die Goldbaum-Männer waren Bankiers, während die Goldbaum-Frauen Goldbaum-Männer heirateten und Goldbaum-Kinder zur Welt brachten“. Im Mittelpunkt …

Rezensionen

Die Hurentochter

  von Tabea König   Spannung im viktorianischem England Schottland, 1876: eine unbekannte Schöne wird halbtot und unter Amnesie leidend auf den Strassen Glasgows gefunden und findet Obdach im örtlichen Bordell, wo sie ein halbes Jahr später ein Mädchen, Emily, auf die Welt bringt. Emily wächst im Hurenhaus auf, die Bewohnerinnen dort sind ihre Familie, aber sie selbst strebt nach einem Leben ausserhalb der Mauern …

Rezensionen

Die kleine Patisserie in Paris

  von Julie Caplin   Romantische Lovestory in Paris Die Engländerin Nina, Kellnerin und mit 4 älteren Brüdern gesegnet, will endlich ihr eigenes Leben leben und sich von ihrer Familie emanzipieren. Da kommt das Angebot, für 2 Monate in Paris in einer Patisserie auszuhelfen, gerade recht, und es ermöglicht ihr obendrein, ihren Traum, sich in der hohen Kunst der Konditorei weiterzubilden, näher zu kommen. Ihr …

Rezensionen

Leben Lieben Leuchten

  von Lea Hamann   Übungsbuch auf dem Weg zu sich selbst Mit „Leben Lieben Leuchten“ spricht Life-Coach Lea Hamann all diejenigen an, die eben genau dies vermissen und eine Sehnsucht nach Veränderung und tieferem Sinn und Erfüllung in ihrem Leben verspüren. Es handelt sich hierbei tatsächlich um eine Art Arbeitsbuch, ein Workbook, das in 12 verschiedene Kapitel aufgeteilt ist, denen sich die Autorin immer …

Rezensionen

Warum normal sein gar nicht so normal ist

  von Dominique de Marne   In diesem stark autobiographisch geprägtem Buch handelt es sich um ein Plädoyer gegen die Stigmatisierung psychischer Krankheiten. Ein Plädoyer für mehr Verständnis und Offenheit gegenüber psychisch Erkrankten, und ein damit ein Plädoyer für das reden, für das Miteinander. Für Hilfe, für Prävention, für mehr Mitmenschlichkeit. Die Autorin hat selbst eine langjährige Geschichte mit psychischen Erkrankungen hinter sich, und ihre …

Rezensionen

Das wilde Leben der Cherie Matzner oder im Originaltitel: Happy Family

  von Tracy Barone   Mich erinnerte das Titelbild der mondänen jungen Frau an Breakfast at Tiffany’s, einen meiner Lieblingsfilme, und auch der Klappentext machte mich neugierig: Der Radiologe Sol und seine italienische Frau Cici erleiden eine Fehlgeburt, und um Cici aus der Trauer zu reissen, adoptiert Sol kurzerhand ein Ersatzkind: Cheri, „ein rebellisches Mädchen, das auch später als Frau nicht ansatzweise dazu bereit ist, …

Rezensionen

Honigblütentage

  von Sofie Cramer   Eine etwas andere Pilgerwanderung Die Buchankündigung machte mich neugierig: „Life-Style-Reporterin Valerie steht kurz vor einem Burnout, als sie von ihrer Chefredakteurin auf Recherchereise geschickt wird.  Das Thema: «Pilgern vor der eigenen Haustür – Selbstfindung pur?». Widerwillig wandert die Journalistin durch die Lüneburger Heide. In einer kleinen Pension am Rande des Naturschutzgebietes legt sie nach wenigen Tagen eine Pause ein. Die rüstige …